Gnome 3 – Ein Verbesserungsvorschlag

Obwohl ich viele viele Jahre mit der KDE SC verbrachte, riskierte ich hin und wieder einem Blick über den Tellerrand. Zuletzt schaute ich mir das neue Gnome 3 an. Mein erster Eindruck war trotz der vielen Kritik recht positiv. Besonders gelungen finde ich die Integration der verschiedenen Arbeitsfläche in die neue Gnome-Shell.

Ich will jetzt jedoch keinen Testbericht über Gnome 3 abgeben, sondern einen kleinen Verbesserungsvorschlag. Um die Shell noch intuitiver bedienen zu können, würde ich es mir als Nutzer folgendes Verhalten wünschen: Sobald man beginnt ein Programmfenster mit der Maus zu verschieben tritt die Gnome Shell in den Vordergrund und ermöglicht es mir somit das Fenster direkt auf eine gewünschte Arbeitsfläche zu verschieben. Ich weiß nicht, ob das jetzt so ganz klar geworden ist, deshalb noch etwas genauer: Das Ziel meiner Idee ist, ein Fenster nur mit Hilfe der Maus und der linken Maustaste auf eine Arbeitsfläche unter Gnome 3 zu verschieben. Ich will zuvor nicht erst die Shell mit der Super/Win-Taste aktivieren.

Ich hoffe, dass ich mich einigermaßen klar ausdrücken konnte. Ich werde dem Gnome-Team mal versuchen meinen Vorschlag zukommen zu lassen.