Mikrofon der VIA VT1828S Soundkarte unter Ubuntu zum laufen bringen

Leider wird die VIA Soundkarte am Board meines ASUS P7D55D immer noch nicht ordentlich von Linux unterstützt. Aber es wird besser, denn noch vor 2 Jahren noch konnte ich den Soundchip zunächst nicht mal 5.1 Sound entlocken. Ein entsprechender Patch fand zum Glück aber ziemlich schnell Einzug Treiberdatenbank.

Leider verweigerte der Mikrofoneingang trotzdem weiterhin seinen Dienst. Um diesen zum mitmachen zu überreden, muss mein aktuelle Linux Alsa Treiber Module installieren. Unter Ubuntu 11.04 geht das ganze wie folgt:

  1. Hinzufügen eines neuen PPA’s: sudo add-apt-repository ppa:ubuntu-audio-dev/ppa
  2. Aktualisierung der Paketquellen: sudo apt-get update
    comments: true
  3. Installation der Module: sudo apt-get install linux-alsa-driver-modules-$(uname -r)
  4. Neustart des Systems

Hat man alle Schritte erledigt, sollte man sich vergewissern, dass alle Lautstärkeregler aufgedreht sind, und der Front- bzw. Hintermikrofoneingang als Aufnahmegeräte ausgewählt sind. Zum Testen des Mikrofons führt man schließlich noch den Befehl

arecord | aplay

in der Konsole aus. Er sorgt dafür, dass alle Mikrofoneingaben direkt auf den Lautsprechern ausgegeben werden.