Nepomuk-Index löschen

Ein Beitrag in aller Kürze. Ich spiele momentan ein bisschen mit Nepomuk herum. Hat man erst einmal Strigi in der Standardeinstellung (siehe System Settings | Desktop Search) gestartet, so indiziert Strigi standardmäßig alle Dateien im eigenen Home-Ordner.

Da ich aber sehr viele Dateien in meinem Verzeichnis habe, würde in dieser Einstellung die Erstellung des Indexes mehrere Stunden dauern. Deshalb habe ich irgendwann die Indizierung abgebrochen und nur noch ganz bestimmte Ordner Strigi übergeben (auch das kann man ganz einfach in den System Settings einstellen).

Will man jetzt explizit den alten, unvollständigen Index von Nepomuk/Strigi unter KDE 4.7.3 (Kubuntu 11.10 64) löschen, so geht das am einfachsten mit folgenden Kommando:

rm -rf ~/.kde/share/apps/nepomuk

Zuvor sollte man am besten Strigi noch deaktivieren. Hat man dann den o. g. Befehl ausgeführt, so empfiehlt sich ein Neustart des Systems. Anschließend sollte der Index wieder leer sein.

 

Bildquelle(n):